Permalink

0

Apache, MySQL und PHP unter Ubuntu / Mint

Apache installieren

    sudo apt-get install apache2

Nach der Installation muss im Browser unter der URL http://localhost/ die Apache Default Page ersichtlich sein.

PHP installieren

    sudo apt-get install php5 libapache2-mod-php5

Anschliessend muss der Apache neu gestartet werden:

    sudo /etc /init.d /apache2  restart

Funktionalität von PHP prüfen

Dazu muss im Webroot ein PHP File erstellt werden:

    sudo gedit /var/www/html/phpinfo.php

Folgender Code muss in die Datei phpinfo.php eingefügt werden:

    <?php phpinfo(); ?>

Nach dem Aufruf der Seite http://localhost/phpinfo.php ist die Informationsseite von PHP ersichtlich.

MySQL installieren

    sudo apt-get install mysql-server

Während der Installation muss noch ein Passwort konfiguriert werden. Falls nicht, kann dieses wie folgt manuell konfiguriert werden:

    mysql -u root

Passwort wie folgt eingeben:

    mysql> SET PASSWORD FOR 'root'@'localhost' = PASSWORD('mypassword');

mypassword muss natürlich durch ein eigenes Passwort ersetzt werden!

phpMyAdmin installieren

    sudo apt-get install libapache2-mod-auth-mysql php5-mysql phpmyadmin

Damit PHP mit MySQL funktioniert, muss in der PHP.ini noch der Eintrag „;extension=mysql.so“ auskommentiert werden:

    gksudo gedit /etc /php5 /apache2 /php.ini

Semikolon vor „;extension=mysql.so“ entfernen

In der Datei apache2.conf braucht es noch ein Include für Phpmyadmin.

    sudo gedit /etc /apache2 /apache2.conf

Am Ende der Datei folgenden Eintrag machen:

    Include /etc /phpmyadmin /apache.conf

Danach muss der Apache nochmals neu gestartet werden.

    sudo /etc /init.d /apache2 restart

Fertig!

 

Permalink

0

Nachfolger des RaspberryPi

Das „BananaPi“ kommt mit einem 1Ghz ARM7 Dual-Core CPU, einer ARM Mali400MP2 GPU, Gigabit Ethernet, und 1G DDR3 Memory mit SATA Support.

XBMC Fans dürften sich ob dieser Mehrleistung freuen!

Allderings fehlt dem Produkt noch das für den Import notwendige CE-Zeichen, sodass wir uns noch ein wenig gedulden müssen.

Die Grösse und die Anschlüsse sind beim BananaPi gleich wie beim RaspberryPi:
bananapifront

Die CPU liegt nun auf der Rückseite der Platine:
bananapiback

Hier die wichtigsten Unterschiede:
comper

Weitere Infos:
http://bananapi.org

 

Permalink

0

Logitech: Grössere Veränderungen im Produktportfolio

Logitech will sich ab sofort auf den mobilen Markt mit Tablet-Geräten und Smartphones konzentrieren und verändert das Produktportfolio in grösserem Umfang.

Produktsparten wie die universelle Fernbedienung „Harmony“ und die Videoüberwachungssysteme sollen veräussert werden, während Spielsteuerungen und tragbare Lautsprecher gänzlich vom Markt verschwinden sollen.

Das Unternehmen entschied zu diesem Strategiewechsel aufgrund der wiederholt enttäuschenden Geschäftsergebnissen.

Quelle:
http://www.logitech.com/de-de/press/press-releases/10716

 

Permalink

0

Ubuntu 13.10 x64: Brother HL3040CN Network Printer

  1. Driver download:
    http://welcome.solutions.brother.com/bsc/public_s/id/linux/en/download_prn.html
  2. Install Prerequisites:
    sudo apt-get install lib32stdc++6
  3. Install LPR driver:
    sudo dpkg  -i  –force-all hl3040cnlpr-1.1.2-1.i386.deb
  4. Install CUPS driver:
    sudo dpkg  -i  –force-all hl3040cncupswrapper-1.1.2-2.i386.deb
  5. Restart the print system:
    sudo service cups restart
  6. Delete existing Printer
  7. Add new Printer AppSocket/JetDirect Network Printer via DNS-S
    Select Brother HL3040CN CUPS Driver
  8. Print Test Page  -> Finish!

CUPS Web GUI:
http://localhost:631/printers

Falls der Drucker trotzdem nicht funktioniert, so kann die Datei „printcap“ mit folgendem Inhalt ergänzt werden:
HL3040CN:\
:mx=0:\
:sd=/var/spool/lpd/hl3040cn:\
:sh:\
:rm=[IP-Adresse des Druckers]
:rp=lp\
:if=/opt/brother/Printers/hl3040cn/lpd/filterhl3040cn:

Permalink

0

Ubuntu: Installation von MediaElch

Verwalte deine Filme, Serien und Konzerte. Importiere Dateien und benenne sie automatisch um.
MediaElch erstellt nfo Dateien, die mit XBMC kompatibel sind. Durch umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten können auch andere Media Center unterstützt werden.

MediaElch ist Open Source und wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Nativ auf allen Plattformen
MediaElch ist für OS X, Linux und Windows verfügbar

Scraper
Unterstützt werden The Movie DB, The TV DB, Cinefacts, Videobuster, OFDb und IMDB.
The Movie DB und The TV DB werden in 23 Sprachen unterstützt. Für Logos, Clear Arts und mehr steht dir fanart.tv zur Verfügung.

Link:
http://www.kvibes.de/mediaelch/

Installation unter Ubuntu:

  1. Mit Repository verbinden:
    sudo add-apt-repository ppa:kvibes/mediaelch
  2. Paketlisten aktualisieren:
    sudo apt-get update
  3. MediaElch installieren:
    sudo apt-get install mediaelch
Permalink

0

Ubuntu 13.10: ia32-libs nachinstallieren

Das Paket „ia32-libs“ ist mit der Ubuntu Version 13.10 (64 Bit) nicht mehr verfügbar. Es gibt bei Bedarf die Möglichkeit, es aus einer älteren Paketquelle zu installieren.

  1. Unter „Systemeinstellungen“ gehe zu „Software & Aktualisierung“
    Im Tab „Andere Software“ auf Hinzufügen klicken
    Die Software-Paketquelle der älteren Ubuntu Version 13.04 (Raring) ergänzen
    deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu/ raring main restricted universe multiverse
  2. Pakete aktualisieren
    sudo apt-get update
  3. ia32-libs installieren
    sudo apt-get install ia32-libs
Permalink

0

Ubuntu: Papierkorb lässt sich nicht leeren

Trotz Klick auf „Papierkorb leeren“ bleiben Dateien hartnäckig im Papierkorb zurück. Dies hat einen einfachen Grund: Dateien, die die irgendwo mit Root-Rechten gelöscht wurden, lassen sich aus dem Papierkorb nicht einfach so entfernen. Es braucht wiederum Root-Rechte um den Papierkorb zu leeren. Dies geht am einfachsten im Terminal mit folgenden Befehlen:

Wechsel ins Verzeichnis des Papierkorbs:

cd /home/[USERNAME]/.local/share/Trash/files

Löschen mittels rm:

sudo rm -rf *